Newsletter 1 / 2018, Frühjahr


Copyright und verantwortlich für den Inhalt: Werner Gartung

 

Eine der alten Wetterweisheiten lautet: "Scheint am Siebenschläfer Sonne, gibt es sieben Wochen Wonne." Siebenschläfer war am 27. Juni. Wie dem auch sei: viele sind jetzt oder bald im Urlaub oder genießen „nur“ einen kalten Rosé auf der heimischen Terrasse. Herbst, gar Winter sind noch weit weg, obwohl seit dem 22. Juni die Tage ja schon wieder kürzer werden… Trotz der aktuellen Sonne- und Wonnetage sollten Sie bald die Winter- oder gar Frühlingsreise planen. Dieser Newsletter soll Ihnen dabei helfen.

Den ganz schnellen Überblick bietet die Afrikakarte. Einfach auf das Land klicken und auf die jeweiligen Reise/n gehen. Dabei nicht vergessen: viele unserer Touren – keine davon ist „von der Stange“ – lassen sich auch individuell buchen, also schon zu zweit, ohne oder mit geringem Aufpreis – z.B. Äthiopien, Ghana/ São Tomé, Kamerun.

Welche interessanten Reisen werden sicher stattfinden, wie ist der Buchungsstand? Ein kurzer Überblick, in zeitlicher Abfolge:
 

NIGER: Bianou-Fest und Gerewol, 15. – 27.09.
Nur in diesem Jahr „passt“ es: der Höhepunkt des Tuareg-Festes Bianou in der alten Karawanenstadt Agadez, danach die letzten drei Tage der Hochzeitsfeste der Bororo-Nomaden in der weiten, dann grünen Savanne. Denn das Bianou verschiebt sich wie der Ramadan jährlich um etwa 7 Tage nach vorn.

Aktuell 10 TeilnehmerInnen, Reiseleitung durch Werner Gartung.
Weitere Teilnehmer aus Italien/Spanien über unseren Partner, in einem anderen Camp während des Gerewol (3x Zeltübernachtung).
Zur Reisebeschreibung
 

MADAGASKAR: Osten und Zentrum der Lemuren-Insel, 14.10. – 2.11.
Die letzte von drei Garantiereisen unseres Schweizer Partners (der dort lebt), danach beginnt die Regenzeit. Begleitet vom Landeskenner und Reisebuchautor Klaus Heimer, ebenfalls dort zu Hause. Fast der Wochen für 2.690 €. Garantiereise, aktuell 4 TN.
Zur Reisebeschreibung
 

ALGERIEN: Oasenreise und optional Fahrt ins Hoggar, 2. – 11./17.11.
1990 wurde OASE REISEN gegründet, zunächst nur mit Reisen nach Algerien. Ein herrliches Land mit römischen Ruinen am Mittelmeer und der weißen Stadt Algier, bis in die tiefen Weiten der Sahara. In großen Teilen endlich wieder sicher zu bereisen, dafür sorgen schon die Behörden. So müssen uns während der Verlängerung von Ghardaia nach Tamanrasset (1.300 km) Soldaten begleiten.
Basis und Beginn ist die Tour 122 – zu Oasen rings um den riesigen westlichen Erg, ein Sanddünen-Meer halb so groß wie Deutschland. Keine Zeltübernachtungen, sondern Hotels.
Aktuell 6 TeilnehmerInnen, maximal nur 9 – also nur noch drei freie Plätze.
Reiseleitung: Werner Gartung.

Zur Reisebeschreibung

Eine Kundin verlängert noch mit der Tour 120 bei Djanet, Tadrart mit phantastischen Erosionen – Mitreisende/r gesucht!


MALI: Auf dem Niger-Fluss, Djenné, Wandern im Dogonland, 7. – 19.11.
Im letzten Februar wurde diese phantastische Reise zum ersten Mal (wieder) durchgeführt, mit vier Männern. Da war es schon sehr heiss, im November ist es besser. Sicherheit? Auf der Route kein Problem, sonst würde das nicht im Programm sein (und unsere holländische Partnerin nicht seit 7 Jahren in Ségou wohnen).

Aktuell nur 2 Teiln. (Männer), also noch zu wenig. Englischsprachige Reiseleitung durch Ibrahim, Partner der Holländerin; er ist Dogon.
Zur Reisebeschreibung
 

SUDAN: Nubien mit Komfort, ab 15.11., 28.12. oder 31.1.
Nördlich von Khartoum strömt der Nil als riesiges „S“ durch die östliche Sahara. Hier erstreckt sich das antike Nubien. Die Bewohner leben oft in kunstvoll bemalten Häusern; das Leben verläuft hier zum Teil noch wie in alt-nubischen Zeiten. Keine Touristen-Nilschiffe verkehren hier, jeder Besucher ist noch ein Gast. Nubien heute – das ist wie Ägypten vor 100 oder mehr Jahren. Luxus-Zeltcamp bei Meroe und Gästehaus des italienischen Partners, Garantiereisen, kleine Gruppen.
Zur Reisebeschreibung
 

KONGO: Expedition zum isoliertesten See der Welt, 26.12. – 8.1.
Diese Tour ist einzigartig, aber auch während 6 Tagen „wanderfreudig“ mit Null Komfort (zu Fuß durch Sumpfwälder zum kreisrunden Télé-See, Zeltcamps auf engem Raum). Ziel ist der kreisrunde Lac Télé in Nord-Kongo (Brazzaville), gelegen im größten Sumpfgebiet des Kontinents, entstanden durch einen Meteoriten-Einschlag. In den Sumpfwäldern lebt die größte Gorilla-Population des Kontinents (ca. 100.000, erst 2007 entdeckt) , Schimpansen, Büffel, Antilopen; im See Krokodile; über 300 Vogelarten.
Aktuell 4 Teiln. (ein Paar, noch zwei Männer), alle um die 40.
Zur Reisebeschreibung
 

KONGO, RCA, KAMERUN: Urwaldreise mit drei Nationalparks, 10. – 23.02.
Es ist eine absolute „Hammer-Reise“ für alle Naturfreunde: von Kongo-Brazzaville nach Norden, hinein in das unberührte Herz des kongolesischen Regenwalds. Von Nord-Kongo  fahren wir mit dem Motorboot entlang des Sangha-Grenzflusses. Wir besuchen ein Naturreservat und zwei hochkarätige Nationalparks, jeweils mit Gorillas und zum Schluss in Kamerun noch das unberührte Dja-Reservat – es ist ebenso wie  Dzanga Sangha UNESCO-Weltnaturerbe.
Diese Tour wird im Juli zusammen mit W. Gartung mit 8 TeilnehmerInnen durchgeführt.
Für Februar aktuell 3 Teiln.; lokale, engl.spr. Reiseleitung durch unseren Kameruner Partner.
Zur Reisebeschreibung
 

ERITREA: unbekannt, faszinierend, Kleingruppe, 8. – 16.03.
Das Land ist sicher, die Menschen sind überaus freundlich, die Orte und Attraktionen sind nicht weit voneinander entfernt. Allein die Hauptstadt Asmara ist eine Reise wert - mit Palmen-Alleen, unzähligen Cafés und bestens gepflegten Häusern im klassischen Bauhaus-Stil aus der italienischen Besatzungszeit (1896 - 1941).
Wir besuchen Keren mit einem großen Kamelmarkt, sabäische Ruinen und die alte Hafenstadt Massawa am Roten Meer, wo die OASE-Partnerin ihr eigenes, modernes Motorboot hat.
Wir haben immer wieder Anfragen von Einungzelreisenden – nun konnten sich schon einige auf diesen Termin im März einigen = Durchführung ohne Aufpreis.
Aktuell 4 Teilnehmer (also vier Männer – ladies Welcome…)
Zur Reisebeschreibung

 

 

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie eine persönliche Mail:
gartung@oasereisen.de


OASE REISEN
Werner Gartung
Im Hirtenstück 3
D -69151 Neckargemünd
Telefon: 0176 11835311
e-Mail: service@oasereisen.de

Sie wünschen wirklich keinen weiteren Newsletter? Schade. Er kommt nur vierteljährlich, informiert über neue und interessante Afrikareisen.
Wenn Sie wirklich keinen Newsletter mehr wünschen, Klicken Sie bitte hier: Newsletter abbestellen.

Tour-Suche


OASE REISEN
Werner Gartung
Im Hirtenstück 3
D -69151 Neckargemünd

Mobil: + 49 (0)176 11 83 53 11
Mail: service@oasereisen.de