Tour 530 - Tour Verlängerung

Einzigartig, atemberaubend: Insel Sokotra

Galapagos im Indischen Ozean

Verlängerung nach Ras Al Khaiman und Musandam / Oman


Robert Haandrikman/ Shutterstock

Diese individuelle Verlängerung zum „stillen“ Emirat Fujairah und weiter zu den Fjorden der Meeresenge von Musandam/Oman ist eine schöne Ergänzung zu der Reise nach Sokotra. Sie können auch noch länger in Khasab/Oman bleiben, dies hier ist nur ein Beispiel. Sie buchen dann am besten einen „Gabelflug“ – also hin nach Abu Dhabi (Dreilettercode: AUH) und zurück ab Dubai (DXB), z.B. Egypt Air für unter 500 €.

11.Tag (Di): von Dubai nach Fujairah (130 km) *
Sie sind am Vortag am Nachmittag aus Sokotra zurück nach Abu Dhabi gekommen. Abholung von dem Fahrer unserer Agentur in Khasab am Flughafen und fahrt von 120 km (Autobahn) nach Dubai; Hotel Ihrer Wahl (nicht enthalten).
Fujairah ist das Unbekannteste, viele sagen auch: das schönste der sieben Emirate an den schroffen Hajar-Bergen im Westen und östlich vom Indischen Ozean begrenzt. Traumstrände, gute Möglichkeiten zum Schnorcheln, alter Souk mit Fischmarkt, altes Fort. Sie können dort auch eine Tour buchen.
Top 10 in Fudjairah

Übernachtung in eigener Regie (z.B. Fujairah Resort am Meer mit flachen Bungalows um einen großen Pool, kein geschmackloses „Glitzerhotel“, ab ca. 60 €)

* Sie können statt Fujairah auch direkt nach Khasab fahren; gleicher Preis

12. Tag: Fujairah – Rai al Khaiman – Khasab / Oman (210 km)
Fahrt von zunächst 110 km nach Nordwesten, bis Ras al-Khaima, dem nördlichsten Emirat der Vereinigten Arabischen Emirate (V.A.R.). Das Nationalmuseum ist in einem jahrhundertealten Fort untergebracht – wir sehen regionalgeschichtliche und archäologische Ausstellungen. In der Nähe steht die große, traditionelle Mohammed-bin-Salem-Moschee. Das im Nordosten auf einer Bergkuppe gelegene Dhayah-Fort stammt aus dem 19. Jahrhundert.


Shutterstock

Mittagessen (nicht enthalten), weiter nördlich über den Grenzort Ash Sham nach OMAN und nach Khasab (oder al-Chasab), ganz im Norden der Halbinsel Musandam – nur 100 km Luftlinie von Iran entfernt. Von hier windet sich eine Straße in vielen Serpentinen in die Berge.
Die Festung hat mit Zinnen versehene Steintürme, Modellboote aus Holz sowie ein Museum mit Kunsthandwerk und archäologischen Fundstücken. Im Hafen liegen traditionelle Holzboote, die Dhaus, vor ihrer Fahrt in die Straße von Hormus. Im Süden befindet sich der für seine Meeresfossilien bekannte Berg Jebel Harim. Zwischen al-Chasab und Jebel Harim liegen Bergdörfer und grüne Täler.
Nach einem Rundgang checken wir ein in das Esra-Hotel mit Apartments; Abendessen in eigener Regie mit Ihrem Guide. Es gibt nicht viele Hotel in Khasab, dies hier hat eine gute Lage und ist gut (Ferienwohnungen mit je einem oder zwei Schlafzimmern, Küche, Pool).

13. Tag: Khasab – Bergtour im Geländewagen – Khasab (ca. 120 km)
Jebel Harim, übersetzt als „Berg der Frauen“ und mit 2000 m der höchste Berg in Musandam. Der Berg verdankt seinen Namen den Tagen, als sich einheimische Frauen in Höhlen zurückzogen, um nicht von Piraten oder rivalisierenden Stämmen entführt zu werden, während ihre Männer auf Fischerei- oder Handelsreisen waren. Oben befindet sich eine Radarstation zur Überwachung der Schiffsfahrt in der Straße von Hormuz. Es bietet sich ein atemberaubender Blick zurück nach Khasab


Bucht von Kasab/Musandam                                                                                                                                                         Sulaiman Al Mani / Shutterstock

und weiter nach Dibba. Viele der Felsen hier oben sind auch mit hervorragend erhaltenen Fossilien übersät – versteinerte Mollusken, Fischen, Muscheln und zahlreichen Trilobiten – die eindrücklich beweisen, dass sich der einstige Meeresboden aufwölbte.
Die Weiterfahrt bietet spektakuläre landschaftlich reizvolle Routen durch Berge und Täler, die eine Höhe von 1784 m über dem Meeresspiegel erreichen: Sultan House, Al Sayh, Al Khalidyah- Park (Akazien vor grandioser Bergkulisse auf einem Hochplateau), dann der schönste Meerblick in Musandam von Khor Al Nijd.
Zurück in Khasab, beschließen Sie den Tag am Meer. Es stehen Ihnen auch heute rund 10 gute Restaurants zur Verfügung – probieren Sie es auch einmal indisch oder jemenitisch. Schön am Wasser gelegen sind A Halla und Telegraph Island.
Restaurants in Khasab (Trip Advisor)

14. Tag: Unterwegs mit einer Dhau - Khasab
Die traditionellen großen Holzschiffe, Dhaus, erinnern einen unweigerlich an Sindbad den Seefahrer. Es gibt sie in fast allen Anliegerländern des Indischen Ozeans, also auch z.B. in Kenia. Die Besonderheiten sind ein bis drei einteilige Masten mit zum Teil ausgeprägtem Bug, großen trapezförmigen Segeln und weit ausfallenden Steven. Lange vor den Europäern navigierten damit


Lal Nallat / Shutterstock

Katiekk / Shutterstock

arabische Seeleute nach Indien, Indonesien und China. Die Küstenstädte Arabiens waren Handelszentren für Weihrauch, Seide, Gewürze und Porzellan.
Es gibt mittlerweile „aufgemotzte“ Dhaus mit Aluminium und Glasfenstern, aber das wollen wir nicht. Danz individuell haben Sie das Schiff und die zwei bis drei Mann Besatzung für sich und erkunden die unglaubliche Landschaft aus gezackten, schroffen Bergen und Fjorden mit azurblauem Wasser. Wir begegnen Fischern, und spielende Delphine begleiten uns. Nehmen Sie auf jeden Fall Ihr Maske und Schnorchel mit.
Decken liegen bequeme Matten – Sonnenschutzcreme mit hohem Faktor nicht vergessen – und die Crew kocht in einfaches, aber leckeres Mittagessen. Nachmittags in Khasab können Sie z.B. nochmals zum rustikalen Fort und dann in einem der Lokale zu Abend essen – oder sich in Ihrem Apartment etwas zubereiten. Nur Bier oder Wein gibt es auch hier leider nicht…

15. Tag: Khasab – Dubai (200 km)
Fahrt auf guter Straße am Vormittag zurück nach Dubai, wieder über Ras al-Khaima. Wenn Ihr Flug zurück in der Nacht ist (z.B. Egyptair ab morgens um 5), können Sie auch schon am Nachmittag des Vortages zurück nach Dubai fahren. Es wird dann für die Übernachtung des Fahrers und ein kleiner Zuschlag fällig 100 € geteilt durch die Teilnehmer:innen.

Preise pro Person:

1 Teiln.:  1.390 €
2 Teiln.:  890 €
3 Teiln.:  790 €
4 – 6 Teiln.:  690 €

Leistungen: Beschriebene Reise mit allen Fahrten ab Abu Dhabi / zurück nach Dubai, individuelle Bootsfahrt auf einer Dhau, Getränke und Mittagessen während der zwei Ausflugstage ab Khasab, Übernachtungen, englischsprachige Reisebegleitung.

Nebenkosten: Übernachtung und Mahlzeiten in Fujairah (11. Tag); Mahlzeiten (Frühstück kann man sich im Gästehaus zubereiten; in den Apartments ist jeweils eine Küche; Visum Oman (ca. 12 €).

Tourdaten
Termine / Preise
09.10.2021 - 19.10.2021: 1990.00€
06.11.2021 - 16.11.2021: 1990.00€
25.12.2021 - 04.01.2022: 1990.00€
05.02.2022 - 15.02.2022: 1990.00€


Basispreis: 1.990 €
EZ-/zeltzuschlag: 90 €
Bei 2 Teiln.: + 150 € p.P.
Verlängerungen u.a. mit den Emiraten, Eritrea, Jordanien, Ägypten
Tour-Suche


OASE REISEN
Werner Gartung
Im Hirtenstück 3
D -69151 Neckargemünd

Mobil: + 49 (0)176 11 83 53 11
Mail: service@oasereisen.de